An den Grenzen des Wissens. Siegeszug und Dilemma der by John Horgan

By John Horgan

Show description

Read Online or Download An den Grenzen des Wissens. Siegeszug und Dilemma der Naturwissenschaften. PDF

Similar psychology books

How Intelligence Happens

Human intelligence is without doubt one of the strongest forces in the world. It builds sprawling towns, sizeable cornfields, espresso plantations, and complicated microchips; it takes us from the atom to the boundaries of the universe. knowing how brains construct intelligence is without doubt one of the such a lot attention-grabbing demanding situations of contemporary technological know-how.

How the Body Knows Its Mind

The human physique is not only a passive gadget conducting messages despatched via the mind, yet quite an essential component of the way we expect and make judgements. In her groundbreaking new e-book, Sian Beilock, writer of the hugely acclaimed Choke, which era journal praised for its “smart information. .. which will imagine in actual fact.

The Collected Works of L. S. Vygotsky: Child Psychology

` even though the writings during this quantity have been composed over 60 years in the past. .. every little thing we educate this present day during this sector is the following. .. the reader can savor how useful and the way glossy are the insights provided. .. precious. "`Contemporary Psychology.

Annals of Theoretical Psychology

This self-discipline has develop into extra reflective in recent times. It has additionally turn into blatantly philosophical, that is itself reason for mirrored image. The philosophy of psychology has now not been precisely a burgeoning box, and but psychologists and philosophers of all persuasions are writing philosophical psychology.

Extra info for An den Grenzen des Wissens. Siegeszug und Dilemma der Naturwissenschaften.

Example text

Als er The Coming of t h e Golden Age schrieb. Dennoch ist Stents Prophezeiung meines Erachtens in einem sehr bedeutsamen Aspekt bereits Wirklichkeit geworden. Die reine Wissenschaft, das Bemühen um die Beantwortung der Frage, wer wir sind und woher wir kommen, ist bereits in eine Phase sinkender Nutzenerträge eingetreten. Die mit Abstand größte Hemmnis für künftige Fortschritte in der reinen Wissenschaft sind deren Erfolge in der Vergangenheit. Die Forscher haben bereits ein Grundmodell der materiellen Wirklichkeit entworfen, das sich vom Mikrokosmos der Quarks und Elektronen bis zum Makrokosmos der Planeten, Sterne und Galaxien erstreckt.

Theocharis und Psimopoulos brachten jedoch ein scharfsinniges Argument vor, demzufolge die Behauptungen der Skeptiker »sich auf eklatante Weise selbst widerlegen, das heißt sich selbst negieren und aufheben«. Ich sagte mir, daß es interessant wäre, den Philosophen dieses Argument vorzuhalten und zu sehen, wie sie reagieren würden. Mit der Zeit hatte ich Gelegenheit, genau dies mit allen »Verrätern der Wahrheit« außer Lakatos, der 1974 gestorben war, zu tun. Bei meinen Interviews versuchte ich auch herauszufinden, ob diese Philosophen die Fähigkeit der Wissenschaft, zu wahren Erkenntnissen zu gelangen, tatsächlich so skeptisch beurteilten, wie es einige ihrer Äußerungen andeuteten.

Er sah wie der Zwillingsbruder von Loki aus, dem altnordischen Gott des Unheils. D Der Kern der Kritik von Theocharis und Psimopoulos war unhaltbar. Der Skeptizismus einiger weniger akademischer Philosophen stellte niemals eine ernsthafte Bedrohung für die gewaltige, festverankerte Wissenschaftsbürokratie dar. Viele Wissenschaftler, vor allem Möchtegernrevolutionäre, finden die Ideen von Popper und Konsorten tröstlich, denn wenn u n s e r gegenwärtiges Wissen nur vorläufigen Charakter hat, dann besteht immer die Möglichkeit, daß die bedeutenden Enthüllungen noch vor uns liegen.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 35 votes